[Schule] Biologie-Exkursion

Ich hab euch ja versprochen einen Post über die Radtour zu schreiben, wenn sie gut war. Und das war sie allerdings.

Wobei ich sie eher als Extrem Radtour bezeichnen würde als nur chillige Radtour ;D.

[hab die Route mal ungefähr dargestellt.

ihr könnt das Bild anklicken, dann seht ihr es besser]

Aber von Anfang an: Wir trafen uns an der evangelischen Kirche. Ich kam angefahren, sagt der Lehrer so : „Ach Gott, ich hab Sie jetzt gar nicht erkannt. Erst auf den 2. Blick Franziska.“ [Aaalles klar, er hat mich ja auch noch nie vorher iwie gesehen & ich sah aus wie immer :D] Ich begrüßte dann meine Leute und schon gings wieder los ^^ „Sagmal du riechts so gut, was’n das ?^^“ … ja ich hab mir mal was gegönnt und hab mein Parfum-Baby benutzt ALiEN ♥ Das zieht die Leute magisch an, Leute ich schwörs ;D. Jedenfalls sind wir dann losgefahren. Sind bis zur polnischen Grenze gefahren und dann Richtung Stützkow.  Das Wetter war ja eher suboptimal. Bisschen sehr bewölkt und etwas kühl. Aber wenn man sich unterhält und die wunderschöne Natur beobachtet, merkt man das gar nicht. Als wir dann die erste Pause gemacht haben, saßen wir auf einer Bank. Iwann kommt unser Lehrer angesprintet und sagte : „Hören Sie es ?.  Hören Sie den Vogel ja ? ja ????? Titititiiiiiiii“ [wooh was geht denn mit ihm ?.. ich musste so lachen eh, singt er einfach mit dem Vogel mit :D] Goldammer hieß übrigens dieser Vogel, der soll wohl Inspiration für Beethovens 5.Sinfonie gewesen sein… Gut wäre das geklärt, wir sind dann weiter gefahren und auf einmal waren da 3 Dammbrüche, also mussten wir mit unseren Rädern über die Wiese laufen um dann auf der anderen Seite weiterzufahren. Immer geradeaus, wir sind ihm einfach nur gefolgt. Auf einmal höre ich von hinten „Judas Juda-a-a Judas Juda-a-a“ von Chrischi. Also ich bin ja ziemlich tolerant, aber wenn’s um Lady Gaga geht werd ich schnell aggressiv^^. Ich hab dann nach hinten gerufen, dass er doch bitte damit aufhören soll sonst passiert ein Unglück^^.  Kurze Zeit später haben wir noch eine Pause eingelegt. Wir standen da alle ganz entspannt, kommt der Lehrer an : „Ääh wer hat denn vorhin hier so ein schweinisches Lied gesungen?.“ Alle gucken sich an, was will er ?.. „Ja, Franziska hat doch gerufen, dass derjenige aufhören soll.“ [Spinnt der ??. Judas ist doch kein schweinisches Lied >.<] Naja hab mich nicht weiter drüber aufgeregt. Und dann gings los mit den Tieren, iwo da draußen soll ein roter Milan geflogen sein, der auf nen Seeadler schießt. Wir sind dann weiter gefahren bis nach Stützkow zur Brücke. Kurz vor der Brücke stand eine Gruppe älterer Leute, die anscheinend was beobachtet haben. Bisschen verrückt wie wir sind fahren wir an denen vorbei und winken wie die Queen, aber die haben sich total gefreut und zurückgewunken :). An der Stützkower Brücke haben wir dann ein kleines Päuschen gemacht. Auf dem Damm, wo wir ursprünglich zurückfahren wollten, stand er Schild, dass das Durchfahren aufgrund einer Baustelle nicht möglich ist. Meinen Lehrer stört das gar nicht und schwups sind wir da durch gefahren. Und iwann nach 2 Kilometern war dann die Baustelle und wir kamen nicht vorbei. Er so :“Also vor 2 Monaten kam man hier noch durch“ [juchhheeeeeeeee FAiiiL !] Mussten wir also die 2 Kilometer wieder zurück zur Brücke fahren, dann darüber und auf der anderen Seite gings dann weiter nach Criewen. Na und auf dem Weg dahin gings ja richtig los. Ich fass mich kurz, sonst hört der Text hier nie auf ^^. Wir haben uns ständig verfahren, weil wir alle dort noch nicht waren. Wir sind über’s Maisfeld gelaufen, nachdem wir unser Fahrrad durch hohes Gras einen seehr steilen Berg raufgeschoben hatten. Und dann gings abwechselnd steil Berg abwärts oder aufwärts. Das lange Waldstück war echt ein Hindernis-Parkur. Der Weg war grade so breit, dass wir mit einem Fahrrad da durchkamen. Ständig hieß es „Kopf einziehen Ast & Achtung Steine, Stöcker und matschige Stellen !! “ :D In Criewen angekommen, hatten wir dann den Salat. 2 von unserer Truppe hatten einen Platten. Wir sind dann zur Eisdiele und haben uns mit der Schule verständigt, was wir nun machen sollen. Unser stellvertr. Schulleiter kam dann von Schwedt nach Criewen und hat die beiden abgeholt. Wir haben währenddessen n Erdbeereisbecher verputzt, hatten wir uns nach der Anstrengung auch verdient^^. Endspurt. Wir sind dann ins nächste Dorf gefahren und von dort aus auf den Damm. Unser Ziel hieß dann also Schwedt. Um 13 Uhr waren wir nach 40 zurückgelegten Kilometern wieder zu Hause.

Es war zwar anstrengend, aber trotz alledem eine super Tour :)

 

soo ihr Lieben, für heute reichts dann ^^

habt noch einen schönen Abend :)

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu “[Schule] Biologie-Exkursion

  1. „Ich hab die Route da mal so ungefähr dargetsellt“ XDD
    Ig kann nich mehr aufhören zu lachen.. x’DD

    Der Milan schießt auf den Seeadler x’D
    WAT geht denn mit euch xDD !?

    Und wer hatte einen Platten?

    Tolle Story :-*
    <3'.

    • najaaa… die Route war sehr kompliziert ^^

      joo hat er gesagt, dass der Milan auf den Adler schießt. musst ich auch lachen ^^

      Possi & Biedler ;)

      <3.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s